Le Village Provençale Miniature de Grignan Plan du village miniature Provençal
 Le village miniature  •   Les Crèches du Monde  •  Les Crèches d'Italie •  Les Crèches du Pérou •  Les Crèches d'Afrique • 
 The miniature village  •   Die Miniatur-Dorf   •  Contact -->
Affiche Crèches du Monde 2012
Das Leben eines Dorfes in der Provence,
ein getreues Spiegelbild der Tradition,
wo man das Handwerk können alle kennenzulernen Anfang
des letzten Jahrhunderts.

Die Miniatur-Dorf umfasst eine Fläche von 400 Quadratmetern
mit besetzten mehr als 70 verschiedene Häuser in ganz 1 / 6
über 1000 Tier-Themen und Charaktere.
Durchschnittliche Aufenthaltsdauer beträgt 45 Minuten.
Am Standort Shop begrüßt Sie und präsentiert seine Produkte und provenzalischen Figurine.

Die Farbenpracht der Provence vor Thren Augen.

Das leben eines Dorfes in der Provence mit : seinem Markt, seiner Kirche, seiner Schule, seinem Bistrot, seiner Bäckerei, seinem Tante-Emma-Laden, seiner Apotheke, seinem Metzger, seinem Müller, seinem Friseur, seiner Getreidemühle, seiner Papiermühle usw...

Die provenzalisch Farandole am Fuße der Mühle von Alphonse Daudet, das Pétanque-Spiel auf dem Dorfplatz, das Kartenspielen auf der Café-Terrasse, das Leben auf einem provenzalischen Bauernhof, das Zigeunerlager usw...

Der Ursprung der Santons der Provence

Die Darstellung der Krippe findet ihren Ursprung im Mittelalter. Damals waren die Theaterspiele sehr beliebt, ihr Inhalt war jedoch oft von heidnischen Traditionen geprägt.

Die Kirche reagierte darauf und führte Theaterstücke ein, die als Hauptthema die Geburt von Jesus dem Retter hatten.

Die lebendigen Krippen verbreiteten sich, die Figuren wurden von den Dorfbewohnern selber gespielt, mit echten Tieren.

Allmählich wurden die Darsteller von Figuren aus Holz, Pappe, Wachs, usw... ersetzt.

Die ersten Krippen, wie wir sie kennen, sind in den Kirchen im 15. Jahrhundert erschienen.

Weil während der französischen Revolution die religiösen Feiertage verboten wurden, entanden die Weihnachtskrippen in den privaten Haushalten.

In der Provence werden die Krippenfiguren "Santoun" genannt, was "kleine Heilige" bedeutet. Zuerst entstanden einfache Weihnachtskrippen, später "sprechende" Krippen mit Marionetten.

Nach und nach nahmen dann auch die Dorfbewohner daran teil. So entstanden die ersten Pastoralen.

Im 19. Jahrhundert wurde die provenzalische Krippe die Beliebteste.

Dort bleiben alle alten Berufe der provenzalischen Tradition erhalten, die sich so passend in der Weihnachtsgeschichte der Santons wiederspiegeln.

Wer sind diese Figuren?

Das Kind Jesus, die heilige Jungfrau, Joseph, der Ochse und der Esel, der Engel, die Heiligen drei Könige, die Hirten, " le ravi" (etwa der Verrückte), der Tamburinspieler, der Fischer, die Frau mit dem Wasserkrug, der Müller, der Bäcker, der Korbflechter, der Scherenschleifer, die Wäscherin, usw. Alle Berufe, alle Figuren aus der Provence finden Sie in dem provenzalischen Miniaturdorf "Village miniature provencal".

Le Village Provençal Miniature
La Tuilière - Route de Valréas - 26230 GRIGNAN
Tél. 04 75 46 91 68 - Fax 04 75 46 59 98
E-Mail : - Site : www.village-miniature.fr

Conception Cadre à Part - Tous droits réservés - Copyright 2017 © Le Village Provençal Miniature

 
 
Version Française English Version Deutsch Version